Spielend lernen

Jede Menge auszuprobieren gab es für die Schüler der 5. Klassen sowie der Klasse 7A bei ihrem Besuch im Lernlabor Technikland in Nürnberg.

An über 40 Experimentierstationen konnten naturwissenschaftliche Phänomene und technische Umsetzungen durch selbstständiges Experimentieren spielerisch erkundet werden. Ein besonderes Highlight war dabei sicherlich die Carrerabahn, die von den Schülern durch entsprechend umgerüstete Hometrainer betrieben werden konnte. Aber auch die Konstruktion selbsttragender Brücken, der anschwellende Schokokuss in der Vakuumkammer oder das wie von Zauberhand abgebremste Spielzeugauto sorgten für große Begeisterung.

Abgerundet wurde der Besuch mit einem Rundgang durch das Museum für Industriekultur, das trotz des etwas abschreckenden Namens „ein echt cooles Museum“ (Schülerzitat) ist und auch für Kinder interessante Ausstellungssobjekte zu bieten hat.